Module Schule und Unterricht

Seminarlehrkräfte aus unterschiedlichen Fachbereichen bieten als BNE-Gruppe verschiedene schulische Veranstaltungsmodule oder Unterrichtssettings an.
Grundlage des Angebotes sind unsere ausgearbeiteten Methodenanleitungen.

Besonders die Mystery-Methode ist unserer Meinung nach besonders geeignet, BNE-Themenstellungen zu diskutieren und zu reflektieren.
Bei der Unterrichtsmethode Mystery geht es um das Aufdecken von Zusammenhängen, die dem ersten Anschein nach nicht "zusammenpassen" (z.B. "Was hat mein Burger mit der Welt zu tun?") und oft auch um die Beantwortung einer kniffligen Frage. Diese komplexe Fragestellung wird mit Hilfe verschiedener Informationen analysiert und - wie es in der Mystery-Methode heißt - in einem Wirkungsgefüge visualisiert. Dadurch wird besonders das konzeptionelle und vernetzende Denken individuell geschult und in der Lerngruppe die Argumentationsfähigkeit kooperativ trainiert.
Die Methode ist insofern eine pädagogische Antwort auf die komplexen Herausforderungen der globalisierten Welt.

Hilfreiche Infos sind u.a. bei https://catalogue.education21.ch/de/mystery-leitfaden zu finden.

Im Rahmen unserer Forum Global Arbeit bieten wir darüber hinaus auch zielgruppenspezifische Fortbildungen und Workshops für Schulen an.

Immer wieder das neueste Handy? Was zahlen wir alle dafür?

Im Zentrum dieses Veranstaltungsmoduls steht das Mystery "Wilfried und sein Handy Flavia". (Quelle siehe unten).
Als Einstimmung ins Thema und zur Sensibilisierung dient der Film Blut-Coltan-seltene Metalle aus Bürgerkriegsgebieten. Mit Hilfe von Beobachtungsaufträgen diskutieren die Teilnehmer/innen anschließend die Schwierigkeiten, die Sauberkeit der Rohstoffe z.B. zu kontrollieren und machen sich bewusst, wie es bei ihnen selbst um das "Wissen über ihr Handy" aussieht. (hier sind verschiedene Verknüpfungen, wie z.B. Werkstoffzusammensetzung von Handys, ökologischer Rucksack u.v.m. möglich) Sie erkennen dabei, dass die Wissenslücken um so größer werden, je weiter sich die Fragen von den individuellen Interessen, wie z.B. Speicherkapazität, Design oder Kameraauflösung, entfernen. So sensibilisiert, werden die globalen Zusammenhänge in einem Mystery bearbeitet.
"Weil Wilfried der Werbung folgt und unbedingt Flavia haben muss, wird Herr Suarez aus seinem Haus evakuiert und muss in die 15 km entfernte Stadt Calama ziehen. Warum ist das so?"
Zur Beantwortung dieser Frage stellen die Teilnehmer/innen in Kleingruppen Vermutungen an, sichten und ordnen ganz unterschiedliche Informationen und versuchen, sich einen Überblick zu verschaffen und Zusammenhänge herzustellen. Jede Lerngruppe hat dabei ihre eigene Herangehensweise und jedes Wirkungsgefüge gestaltet sich irgendwie anders - auch wenn die Beantwortung der Ausgangsfrage immer ähnlich ist. Dies wird abschließend im Plenum reflektiert und ausgewertet.

Quelle: Das von Dr. Andrea Rendel erstellte Mystery "Wilfried und sein Handy Flavia" findet man unter:
https://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/yj33qn_mystery_s2_handy.pdf

Sind Jeans gefährlich? Ein Mystery zum Thema "Geliebte Jeans, gefährliche Jeans"

Fabienne liebt Jeans, Liang muss deshalb alle seine Zukunftsträume aufgeben. Woran liegt das?
Diese Frage beschäftigte eine 21-köpfige SchülerInnengruppe des Seminarkurses: "Kleider machen Leute - Wirtschaftsfaktor Mode", die das Berufliche Seminar Karlsruhe besuchte. Zuvor stellten die Lehrgangsleiter ihre seminarinterne BNE-Gruppe vor und erklärten den 17 - 19 jährigen Jugendlichen die Bedeutung der Bildung für nachhaltige Entwicklung. In der nachfolgenden Arbeitsphase spürten die SchülerInnen dieser Bedeutung intensiv nach, indem sie anhand der Mystery-Methode zwischen einzelnen Informationskarten zur Herstellung von sandgestrahlten Jeans Zusammenhänge herstellten und die Ergebnisse als Wirkungsgefüge auf Plakaten präsentierten. Letztendlich konnten alle SchülerInnen erkennen, welche verheerenden Auswirkungen eine profane Kaufentscheidung (Beispiel: sandgestrahlte Jeans) auf Menschen in anderen Erdteilen haben kann.

Quelle: Das von Marion Leinweber erstellte Mystery "Geliebte Jeans, gefährliche Jeans" wurde in der Zeitschrift Praxis Geographie 3/2012 auf Seite 16 - 19 veröffentlicht.

Wir tun, was wir lehren...

... und unterstützen Schulen auf ihrem Weg, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen konkret umzusetzen und strukturell zu verankern. Wir bieten Impulse zur Erarbeitung von schulischen Materialien für Vertretungsstunden z.B., wir zeigen Wege auf, wie Bildungs- und Lehrpläne kompetenzorientiert nachhaltig umgesetzt werden können oder wir legen dar, wie unterschiedliche schulische Akteure (z.B. SMV, Schulkiosk oder Juniorenfirmen) in den Schulentwicklungsprozess eingebunden werden können.
Interessiert? Dann wenden Sie sich an: forumglobal@bs.seminar-karlsruhe.de

Aktivitäten aus dem Forum Global

Aufgrund der aktuellen "Fridays-For-Future" Bewegung haben wir zur Zeit viele Anfragen diverser Bildungseinrichtungen. Im folgenden ein Auszug unserer durchgeführten Fortbildungen und Workshops (in aktueller Reihenfolge):

  • BNE Workshop auf der Sommerakademie für Fachberater/innen Unterrichtsentwicklung in Esslingen
  • BNE Workshop für das Kollegium der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik (Agneshaus Karlsruhe)
  • BNE Beitrag zum regionalen Fachberatertag Schulentwicklung am RP Karlsruhe
  • Ausbildungstag BNE / Nachhaltigkeit für angehende Kinderpflegerinnen und Erzieher der Carlo-Schmid-Schule, Karlsruhe
  • Mystery Workshop mit einer Eingangsklasse des Wirtschaftsgymasiums der LES Karlsruhe
  • Pädagogischer Tag zum Thema BNE für Lehrkräfte der Fachschule Sozialpädagogik
  • Mystery Workshops an den Expertentagen der HLA Rastatt
  • Drehscheibentag für Fachberater/innen Sozialpädagogik am RP Karlsruhe
  • Mystery Workshop mit dem Seminarkurs der RSS, Baden-Baden
  • regionale Lehrerfortbildung am RP Karlsruhe zum Thema Umsetzung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Bildung für nachhaltige Entwicklung
Das Berufliche Seminar als Akteur der außerschulischen Lernorte in Baden-Württemberg

Als außerschulischer Lernort des Globalen Lernens / BNE versucht das Berufliche Seminar mit seinem Forum Global seinen Besucherinnen und Besuchern die ganze Welt in ihrer kulturellen Vielfalt aufzuzeigen und mit verschiedenen ganzheitlichen Lernformen Lust auf Veränderung und auf gesellschaftliche und politische Teilhabe zu wecken.